American Ironhorses

American Ironhorses

Donnerstag, 17. Mai 2012

New York goes Tattoo

16.5. und 17.5.12

Nachdem uns Sina an der Penn Station abgeholt hatte fuhren wir gemeinsam zum Hotel.
Hier lernte Doris erstmal was Auto/Taxifahren in New York bedeutet. Das einzige, an was sich alle halten sind rote Ampeln, der Rest...Playstation Autofahren..Nichts für schwache Nerven. Das kennen wir nicht. Da kommt nur noch Neapel ran...:-)

Schnell im Hotel eingescheckt und im Zimmer trinken wir alle eine "Start up" Bier  Prost !

Gleich wieder raus und die Stadt erkundet. Mit Sina als Guide kann nichts schiefgehen, und schon haben wir den ersten Einkauf getätigt..Einen Kindle ! Weiter gehts. Da es soviel zum schauen gibt, bemerken wir nicht wie die Zeit vergeht und.. wie viele Kilometer wir gelaufen sind. Bis zum Abend haben wir Mid Town durch und steigen in  einer Sportsbar ab, da wir richtigen Hunger haben. Das Essen und die Drinks sind super . Nach dem ersten Abend verabschieden wir uns, denn morgen steht ein neues Abendteuer an..TATOOO for Sina :-))))

17.5.

Nach einem guten Frühstück...erwähnte ich das die Betten wieder mal ein Traum sind...machten wir uns zum Hotel von Sina auf, den sie hatte heute noch einen Termin..Leider waren wir noch nicht so mit dem Grit der Stadt vertraut, sprich, wir irrten ohne Plan durch die Gegend, und das navi war auch keine Hilfe da es keine Sats fand weil hier noch Skyscraper sind..Also anrufen und Sina und Hilfe bitten wie wir zu Ihrem Hotel kommen.

Nachdem das gelöst wurde machen wir und zur U-Bahn-Station, um eine Refill Karte zu kaufen. Die funktioniert, ich glauche wie eine Prepaid Karte. Davon abgesehen ist U-Bahn Fahren echt billig. Immer 2,25 Dollar egal wie weit...

Kurze Zeit später  kommen wir in Soho an ( South of Houston Street) und finden recht schnell der Tatooo Laden. Entgegen meiner schriftlichen Info öffnet der Shop erst ab 12 Uhr, und wir haben...10:50 . Das ist aber kein Grund für Sina zu kneifen...Aslo machen wir noch eine kurze Shopping Runde kaufen noch ein Paar Krocs ( die Pastikschuhe) ? bei Krocs ? und stehen pünktlich vor dem Tattoo Laden.

Leider konnte mein Papparazzi keine Filmaufnahmen machen, die Security vom Sina drohte ihm mit Schlägen :-)))))))))))))))
Da ich aber nicht aufgeben wollte konnte ich einige "heimliche" Aufnahmen machen...





Weitere heimliche Aufnahmen unter Lebensgefahr....






Das Ergebnis: "Lange Nase"....heheehee das seht Ihr in 2 Wochen !

Nachdem nun Sina "lebenslang" bemalt wurde :-) durchstreifen wir noch  am nachmittag den Süden von Manhattan inklusive der 9/11 Gedenkstätte. Sehr beindruckend, trotz der Menschenmassen. Btw sind wir auch mal unfreiwillig bis Williamsburg, also auf die andere Seite von Manhattan mit der U-Bahn gefahren...sie hielt einfach nicht an....:-)))

Nach einem kleinen Snack fuhren wir dann ab späten Nachmittag und wieder nicht gezählten Kilometern per Füsse mit der U-Bahn zurück zum Hotel. Wir wollten uns abends noch mal am Abend am Times Square treffen, Doris und ich hatten noch einen Termin beim Japaner, dem Nobu.

Aufgrund der Rushhour brauchten wir für 8 Kilometer gute 50 Minuten mit dem Taxi, obwohl der Taxifahrer lebensverneinend fuhr. Das Restaurant war fast bis auf den letzten Platz gefüllt, das Essen war..unglaublich...gut...Alle hatten Spass, wir auch !!!

Bei der Rückfahrt hatte ich einen Bundesliga Fan Taxi Fahrer , sodas ich die ganze Taxifahrt mich mit dem Fahrer über die Bundesliga unterhielt. Der Mann war aus..Süd Korea !

@Stefan
Der wusste sogar das Köln ab abgestiegen war......:-)))))))))))))))) Er fand die Manschaft trotzdem gut und !!!

Wir holten Sina von Ihrem Hotel ab und gingen dann noch zum Time Square um uns das Lichtermeer anzusehen.

Morgen ist eine Fahrradtour angesagt.....Ich melde mich wieder...

Und wie immer eine kleine Diashow von NYC







Kommentare: